Zum Hauptinhalt wechseln
Kundgebung St. Pölten_2
younion

Lautstark

für bessere Arbeitsbedingungen!

Die younion NÖ ist die laute Stimme der niederösterreichischen Gemeindebediensteten. Sie setzt sich für ein neues Dienst- und Besoldungsrecht sowie bessere Arbeitsbedingungen im Pflegebereich und in Kindergärten ein.

Abfall, Wasser, Energie, Kinderbetreuung, Pflege und vieles mehr - die Gemeinden und ihre Bediensteten sind eine wichtige Säule, wenn es um die Versorgungssicherheit geht. Während der Pandemie hatten die Bediensteten der Kommunen in Niederösterreich große Herausforderungen in allen Bereichen zu bewältigen. "Freizeit- und Veranstaltungseinrichtungen mussten schließen und auch im Kindergartenbereich gab es Schließungen und eingeschränkten Dienstbetrieb. Gleichzeitig wuchs auch die Sorge der Bediensteten vor einer Ansteckung am Arbeitsplatz. Es gab insgesamt nur eingeschränkte Möglichkeiten zu Homeoffice und verschiedene Regelungen wie etwa die Kurzarbeit oder Sonderbetreuungszeiten galten für die Kommunen nicht", schildert Landessekretär Michael Schmid.

Die normale gewerkschaftliche Vertretungsarbeit musste unter diesen erschwerten Bedingungen weitergehen, etwa der Einsatz für ein dringend notwendiges neues Dienst- und Besoldungsrecht für Gemeindebedienstete in Niederösterreich. "Das Besoldungsrecht ist in die Jahre gekommen und die Dienstgeber kommen zusehends unter Druck, geeignetes Fachpersonal für viele Bereiche zu bekommen. Es fehlen Facharbeiterinnen und Facharbeiter und qualifizierte Beschäftigte im IT-Bereich und in Teilen des Verwaltungsbereiches", erklärt Landesvorsitzender Christian Storfa.

Derzeit bereiten die explodierenden Preise für Strom und Gas, Benzin und Diesel und Lebensmittel den younion-Mitgliedern Sorgen. Viele Menschen mit niedrigeren Einkommen werden dadurch an den Rand des finanziellen Ruins gedrängt. Die younion fordert daher Maßnahmen zur Entlastung der Menschen.

Neben dem Einsatz der vergangenen Jahre für ein neues Dienst- und Besoldungsrecht, Kampf- und Protestmaßnahmen für bessere Arbeitsbedingungen und gegen explodierende Preise, kam auch die innergewerkschaftliche Demokratie nicht zu kurz. Im Jahr 2019 wurden Gewerkschafts- und Personalvertretungswahlen erfolgreich organisiert und durchgeführt. (jk)

Steckbrief
Landesvorsitzender: Christian Storfa
Landessekretär: Michael Schmid
Mitglieder: 11.400
Die younion NÖ ist in rund 100 Ortsgruppen organisiert.

Der Artikel wurde in der Zeitung standpunkt der Kammer für Arbeiter und Angestellte für Niederösterreich in einer Sonderausgabe zur ÖGB-Landeskonferenz im Juni 2022 veröffentlicht.
Redaktion: (jk) J. Krminac