©Robert Kneschke - stock.adobe.com

Betreuung von Menschen mit Behinderung

Auch für

  • die notwendige Betreuung von Menschen mit Behinderung (unabhängig von deren Lebensalter), wenn
    1. die Einrichtung der Behindertenhilfe oder die Unterrichtsanstalt behördlich (auch teilweise) geschlossen wird oder
    2. die persönliche Assistenz wegen COVID-19 nicht mehr sichergestellt ist

oder

  • die notwendige Betreuung von pflegebedürftigen Personen, wenn deren Pflege oder Betreuung kurzfristig infolge eines COVID-19-bedingten Ausfalls einer Betreuungsperson nicht sichergestellt ist

kann den Kolleg*innen (soferne sie nahe Angehörige dieser Personen sind) ebenfalls eine Dienstfreistellung von höchstens 4 Wochen gewährt werden. Ein gemeinsamer Haushalt ist nicht erforderlich. Auch diese Maßnahme wurde für Stadt Wien Bedienstete (Beamt*innen, Vertragsbedienstete VBO 1995 oder Wiener Bedienstetengesetz) -vorsorglich gleich für das gesamte Schuljahr 2021/2022 vereinbart.

WICHTIG: Unabhängig vom Anlassfall (Betreuung von Kindern, Menschen mit Behinderung, pflegebedürftige Personen) darf die Gesamtdauer der Dienstfreistellung für Sonderbetreuung 4 Wochen nicht übersteigen.