Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie unter den Algemeinen Nutzunsbedingungen. Allgemeine Nutzungsbedingungen
younion

E-Mail: info@younion.at
Hotline (01) 313 16 / 8300
Vom Handy: *900

Twitter

8. Bundesmeisterschaft im Tennis

vom 12. September bis 15. September 2018

Im GM Sports-Resort von Gerald Mandl, wurde vom 12.9.-15.9.2018, die 8. Bundesmeisterschaft in Tennis ausgetragen. Neu war, dass die SpielerInnen die ihr erstes Spiel verloren hatten, der Bewerb Nebenrunde, auf einen langen Satz gespielt wurde.

Bei prachtvollen Wetter, konnte unser Bundessportreferent Walter Bauer, am Anreisetag bei der Abendveranstaltung im Schloss Hellbrunn- Schlosshof, unter Klängen von Saxophonquartett – Sax4you, 100 KollegInnen und Ehrengäste begrüßen.

Am nächsten Tag um 8 Uhr, wieder empfangen von „Sax4you“, begrüßte unser Sportreferent alle TeilnehmerInnen der jeweiligen Landes- bzw. Hauptgruppen mit ihren Sportreferenten, die gf. Landesfrauenvorsitzende Conny Berger und natürlich wie am Vorabend die Landesvorsitzende der Landesgruppe Salzburg Petra Berger-Ratley, die offiziell die 8. Bundesmeisterschaft im Tennis nach den Klängen der Bundeshymne eröffnete.

Nach zwei langen Tagen (gespielt wurde am ersten Tag auf alle Plätze, 8 Sand – 6 Hallenplätze, bis 19:30 Uhr, am nächsten Tag leider Regen, in der Halle bis 16:30 Uhr) und spannenden Spielen mit sehr hohen Niveau, standen die 12 Bewerbe dieser Bundesmeisterschaft fest.

Bei der Siegerehrung bedankte sich der younion Sportreferent für die Unterstützung in der Zentrale, bei der Sportbegeisternden Landesvorsitzenden (die für diese Veranstaltung sogar ihren Auslandsurlaub unterbrach), den Sportreferenten Walter Fuchsbauer für die ausgezeichnete Zusammenarbeit, allen Kolleginnen und Kollegen die sozusagen im Hintergrund tätig waren, bei der Turnierleitung, dem Oberschiedsrichter und vor allem bei den Sportlerinnen und Sportler für ihre hervorragende Disziplin, damit diese
102. Bundesmeisterschaft zu einem großartigen Erfolg wurde.

Die Pokalüberreichung erfolgte von unseren Vorsitzenden der younion Ing. Christian Meidlinger und der Landesvorsitzenden Petra Berger-Ratley. Anschließend waren noch genug Kraftreserven bei den KollegInnen vorhanden um das Tanzbein zu schwingen, bei der Musikgruppe Schachner+ friends.


Ergebnisse:

Sportreferenten
Platz 3: Michael Witzmann, HG I
Platz 3: Gerald Doleschall, LG STMK
Platz 2: Gregor Neuwirth, LG OÖ
Platz 1: Walter Kubicka, HG III


Damen AK I
Platz 3: Margit Welzenbach, LG OÖ
Platz 3: Irene Autengruber, HG IV
Platz 2: Bettina Blum, HG I
Platz 1: Helga Wolf, HG II

Siegerin Nebenrunde: Gisela Kainer, LG STMK



Damen AK
Platz 3: Dagmar Fröschl, HG I
Platz 3: Astrid Feimuth, LG KTN
Platz 2: Claudia Altendorfer, LG OÖ
Platz 1: Katja Schalkhaas, LG NÖ

Siegerin Nebenrunde: Tina Oberleitner, LG SBG


Herren AK III
Platz 3: Rudolf Karoly, HG V
Platz 3: Alfred Kraus, HG V
Platz 2: Johann Richter, HG IV
Platz 1: Herbert Nowacek, HG I

Sieger Nebenrunde: Michael Aworsky, HG VI


Herren AK II
Platz 3: Gerhard Becvar, HG II
Platz 3: Gottfried Lauritsch, LG KTN
Platz 2: Bernhard Rieder, LG STMK
Platz 1: Christian Ostermünchner, LG Tirol

Sieger Nebenrunde: Manfred Sifkovits, HG IV


Herren AK I
Platz 3: Christian Aschauer, LG NÖ
Platz 3: Thomas Froschauer, LG OÖ
Platz 2: Klaus Eschbach, LG STMK
Platz 1: Christian Schitzhofer, HG I

Sieger Nebenrunde: Michael Schmidt, HG III


Herren AK
Platz 3: Oliver Aschauer, LG NÖ
Platz 3: Philipp Harand, HG I
Platz 2: Florian Böhm, HG 1
Platz 1: Christian Mayer, LG STMK

Sieger Nebenrunde: Oliver Kolbitsch, LG Tirol

 

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Datenschutz

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.