Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie unter den Algemeinen Nutzunsbedingungen. Allgemeine Nutzungsbedingungen
younion Niederösterreich
Header younion Niederösterreich

Besoldungsreform

Ankick zur Besoldungsreform

Aufgrund veränderter Rahmenbedingungen und Strukturen seit der letzten Besoldungsreform am 1.1.1998 erachtet es die younion NÖ als notwendig, das Dienst- und Besoldungsrecht anzupassen.

Deshalb wurde am 18. Oktober 2016 seitens der younion NÖ ein Brief an Frau Landeshauptmann-Stv. Mag. Johanna Mikl-Leitner (gleichlautend an Frau Landeshauptmann-Stv. Mag. Karin Renner) zur Besoldungsreform für die DienstnehmerInnen in Gemeinden und Gemeindeverbänden in Niederösterreich verfasst, indem ersucht wird, eine Sozialpartnerrunde zu dieser Thematik einzuberufen.

Einige Eckpunkte, wie Marktorientierte Entlohnung, Durchlässigkeit, Dienstpostenbeschreibung und Mobilität wurden im Schreiben dargelegt. Angesichts der Komplexität der grob angesprochenen Strukturbedürfnisse, welche eine intensive Arbeit der Sozialpartner voraussetzt, wird vorgeschlagen, eine Reformkommission bei dieser Sozialpartnerrunde ins Leben zu rufen.

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name