younion

E-Mail: info@younion.at
Hotline (01) 313 16 / 8300
Vom Handy: *900

Twitter

Wien: Einigung bei KAV, Besoldung und Dienstrecht

Zwei große sozialpartnerschaftliche Erfolge in Wien: KAV-MitarbeiterInnen bleiben bei der Gemeinde, ab 2018 gibt es für alle höhere Einstiegsgehälter.

Innerhalb kurzer Zeit konnte bei zwei großen Themen in Wien eine Einigung erzielt werden: Beim Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) ist eine Privatisierung endgültig vom Tisch, die rund 30.000 MitarbeiterInnen bleiben Gemeindebedienstete, mit allen Rechten und Pflichten.

younion-Vorsitzender Christian Meidlinger: „Viele KollegInnen waren verunsichert, jetzt können sie endlich aufatmen. Mit der Umwandlung des KAV in eine Anstalt des öffentlichen Rechts kann nun auch intensiv an notwendigen Verbesserungen gearbeitet werden.“

Hier eine Stellungnahme von Christian Meidlinger während einer Pressekonferenz:

 

Besoldungs- und Dienstrechtreform

Noch eine Einigung mit der Stadt Wien bringt große Veränderungen: die Besoldungs- und Dienstrechtreform.

Dabei wurde sicherstellt, dass sich für bestehendes Personal nichts ändert. Neueintretende erwartet ab 2018 ein höheres Einstiegsgehalt und ein modernes Dienstrecht.

Zusammenhalt macht uns stark

Christian Meidlinger: „Die Reform ist ein starkes Signal einer funktionierenden Sozialpartnerschaft. Wir konnten Lösungen finden, die für alle vertretbar sind. Die Besoldungsreform bringt auch einen Mindestlohn von 1.670 Euro brutto. Ein wertvoller Beitrag zur sozialen Gerechtigkeit!

Hier eine Stellungnahme von Christian Meidlinger während einer Pressekonferenz:

 

Meidlinger abschließend: „Ich bedanke mich bei allen, die diese Erfolge ermöglicht haben. Unser Zusammenhalt macht uns stark!“

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name