Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie unter den Algemeinen Nutzunsbedingungen. Allgemeine Nutzungsbedingungen
younion

E-Mail: info@younion.at
Hotline (01) 313 16 / 8300
Vom Handy: *900

Twitter

Ausbildungsoffensive in Gesundheitsberufen

Mit der Aufstockung um 2.750 Plätze wird Gewerkschaftsforderung erfüllt

„Es ist gut für die PatientInnen, es ist gut für das bestehende Personal und es ist gut für unsere Jugend“, mit diesen Worten begrüßt Christian Meidlinger, Vorsitzender der younion _ Die Daseinsgewerkschaft die Ankündigung von Stadtrat Peter Hacker, eine große Ausbildungsoffensive in den Gesundheits- und Pflegeberufen zu starten. Konkret geht es um:

+1.000 Plätze in der Diplomierten Gesundheits- und Krankenpflege
+800 Plätze in den Medizinisch-therapeutisch-diagnostischen Gesundheitsberufen und bei Hebammen
+700 Plätze in der Pflegeassistenz und Pflegefachassistenz
+250 Plätze für ÄrztInnen (in den KAV-Spitälern)

Christian Meidlinger: „Das ist in Summe ein Plus von 2.750 Ausbildungsplätzen. Damit wird großer Druck aus dem Gesundheitswesen genommen und eine Forderung der Gewerkschaft erfüllt.“

Für Susanne Jonak, Vorsitzende der Hauptgruppe II in der younion _ Die Daseinsgewerkschaft, kommt die Ankündigung der Ausbildungsoffensive genau zum richtigen Zeitpunkt: „Das bestehende Personal gibt tagtägliches das Beste, damit PatientInnen optimal versorgt werden. Vor allem in der jetzt angespannten Lage sind sie ein wichtiger Stützpfeiler, auf dem man sich zu 100 Prozent verlassen kann. Sie zu entlasten ist also oberstes Gebot.“

Sarah Kroboth, Jugendreferentin der HG II – KAV, begrüßt neben der Aufstockung um 2.750 Plätze auch die Unterstützung der Pflegeausbildung mit Matura. Die diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester sowie Gewerkschafterin dazu: „Damit wird eine weitere langjährige Forderung von uns umgesetzt. Jugendliche erhalten nicht nur eine fundierte und praxisorientierte Berufsausbildung, sondern auch alle weiteren Bildungschancen.“

Christian Meidlinger abschließend: „In Wien findet keine schöngefärbte Ankündigungspolitik statt, sondern es werden Nägel mit Köpfen gemacht. Und das unterstützen wir von Gewerkschaft und Personalvertretung mit ganzer Kraft. Nun erwarten wir von den anderen Bundesländern, dass sie mitziehen und ebenfalls Initiativen ergreifen. Wien kann das Personalproblem in den Gesundheits- und Pflegeberufen nicht alleine stemmen.“

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Datenschutz

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name

Mit dem Absenden dieses Formulars stimme ich der Verarbeitung meiner eingegebenen personenbezogenen Daten gemäß den Datenschutzbestimmungen zu.