Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie unter den Algemeinen Nutzunsbedingungen. Allgemeine Nutzungsbedingungen
younion

E-Mail: info@younion.at
Hotline (01) 313 16 / 8300
Vom Handy: *900

Twitter

Mehr auf Berufsgruppen hören!

Unser offener Brief zur Novellierung des Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes an Ministerin Beate Hartinger-Klein.

​Zum Thema Novellierung des Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes haben sich Ärztekammer und Gewerkschaften in einem offenen Brief an Ministerin Beate Hartinger-Klein gewand.

​Hier der Brief im Wortlaut:

Sehr geehrte Frau Bundesministerin!

Die derzeitige Diskussion um den Formulierungsvorschlag zur Novellierung des
Krankenanstalten-Arbeitszeitgesetzes (KA-AZG) hat sowohl innerhalb der betroffenen Berufsgruppen als auch unter der Bevölkerung für große Unsicherheit und Beunruhigung gesorgt.

Eine gesetzliche Umsetzung der geplanten Änderungen würde nicht nur für alle Angestellten eine extreme Belastung darstellen, sondern auch zu massiven Einschnitten in der Versorgungsqualität der PatientInnen führen.

Sämtliche ArbeitnehmerInnenvertreter haben sich in den Ihnen bis Ende Jänner 2019 zugegangenen Stellungnahmen vehement gegen die vorgesehenen Änderungen ausgesprochen.

Wir fordern Sie daher öffentlich auf, dazu Stellung zu nehmen sowie den derzeit vorliegenden Formulierungsvorschlag offiziell zurückzunehmen.
Wir begrüßen, dass es neuerliche Gespräche zum KA-AZG geben soll, fordern Sie aber gleichzeitig auf, mehr auf die betroffenen Berufsgruppen als auf politisch und wirtschaftlich orientierte Stimmen zu hören.

Lassen Sie uns gemeinsam für ein gesünderes Österreich vorsorgen!

 

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name