Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen darüber finden Sie unter den Algemeinen Nutzunsbedingungen. Allgemeine Nutzungsbedingungen
younion

E-Mail: info@younion.at
Hotline (01) 313 16 / 8300
Vom Handy: *900

Twitter

VdF-Camp für vereinslose Profis in der fünften Auflage

VdF-Camp für vereinslose Profis in der fünften Auflage

In Zusammenarbeit mit dem Verein KADA führt die Vereinigung der Fußballer (VdF), eine Fachgruppe der younion _ Die Daseinsgewerksaft, auch in diesem Jahr ein Trainingscamp für vereinslose Fußballprofis durch.

Das Camp startet am 18. Juni und wird über einen Zeitraum von sechs Wochen im VIVA- Landessportzentrum in Steinbrunn im Burgenland abgehalten. VdF- Projektleiter Oliver Prudlo: „Wir wollen den Spielern die Möglichkeit geben, sich professionell auf ein Probetraining vorzubereiten bzw. sie so fit machen, dass sie jederzeit in den Trainingsbetrieb bei einem Klub einsteigen können.“

Oliver Lederer im Trainerteam

Für die Vorbereitung auf die neue Saison, sowohl im physischen als auch technisch- taktischen Bereich wird das Trainerteam um GAK- Legende Gregor Pötscher, Oliver Lederer (zuletzt in der Bundesliga Trainer von St. Pölten und Admira) und Werner Pentz (Tormanntrainer der U16 Nationalmannschaft) sorgen. Oliver Prudlo: „Wir freuen uns, dass wir ein so kompetentes Trainerteam aufbieten können. Wir sind damit hervorragend aufgestellt.“

Laufbahnberatung als zweite wichtige Säule im VdF- Camp

Wolfgang Stockinger, ehemaliger Fußballprofi und heute Leiter der Laufbahnberatung bei KADA: „Ein zweites Standbein ist wichtig für alle Fußballer, nicht nur für jene, die es nicht bis ganz nach oben schaffen. So zeigt eine neue Studie der britischen Professional Players Federation, dass in den ersten beiden Jahren nach Karriereende nur die Hälfte der Profispieler Kontrolle über das eigene Leben verspüren. Stabilität und Zufriedenheit sind nur bedingt abhängig vom eigenen finanziellen Status, vielmehr benötigen Sportler gleichermaßen spannende wie realistische Perspektiven für die Zeit nach der Profikarriere. An diesen Perspektiven arbeiten die Laufbahnberater von KADA mit den Spielern im Camp.“

Neu: Weiterbildung während des Camps möglich

VdF und Kada wollen den Spielern dieses Jahr erstmals die Möglichkeit bieten, sich während des Camps weiterzubilden. Die Teilnehmer können die Kurse ECDL-base (Europäischer Computerführerschein bzw. EBCL (Europäischer Wirtschaftsführerschein) zu einem sehr günstigen Selbstkostenanteil absolvieren.
 

Artikel weiterempfehlen

Impressum

Österreichischer Gewerkschaftsbund

Newsletterauswahl

Der younion-Newsletter

Geschlecht
Geschlecht:
Name